Neu hier? Registriere Dich kostenlos per "Registrierung"
Anmelden
Deutschland News


Landtagswahlen am 26.03.2017 im Saarland PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stephanie Buchheit   
Montag, den 27. März 2017 um 14:53 Uhr

alt
Wir, das Landesjugendwerk der AWO Saarland, schließen uns dem Aufruf gegen Rechtsextremismus an.

Wir warnen ausdrücklich davor, rechtspopulistische oder rechtsextreme Gruppierungen zu unterstützen. Im Gegenteil, das Wahlergebnis muss ein Aufstand gegen Rechtsextremismus sein.

Wir rufen dazu auf, ausschließlich demokratische Parteien zu wählen. Gruppierungen, die die Demokratie in Frage stellen, gegen Flüchtlinge hetzen und Arbeitnehmerinteressen angreifen, schaden dem Land.

 
Deutsch-Griechisches Jugendforum 2017: Masterplan für Gründung eines Jugendwerkes steht PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk kommt. So lautet das einhellige Ergebnis des Deutsch-Griechischen Jugendforums, das vom 5. bis 8. März in Thessaloniki stattgefunden und rund 100 deutsche und griechische Engagierte der Jugendarbeit zusammengebracht hat.


read full article
 
2. Bundesjugendkonferenz Medien PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hat die 2. Bundesjugendkonferenz Medien in Rostock eröffnet. Sie forderte einen kritischen Umgang mit digitalen Medien.
read full article
 
100.000 zusätzliche Kita-Plätze durch viertes Investitionsprogramm PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
In erster Lesung hat der Bundestag den Gesetzesentwurf zum vierten Investitionsprogramm für den Kita-Ausbau beraten. Damit können 100.000 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden.
read full article
 
Von Angsthasen, Gorilladamen und der großen Liebe PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Auf der Leipziger Buchmesse ist die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 bekannt gegeben worden: Sie umfasst ein Panorama abenteuerlicher Orte, interessanter Figuren und spannender Handlungen
read full article
 
Neues Modellprojekt unterstützt allein geflüchtete Frauen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Mit einem neuen Modellprojekt sollen Frauen, die allein nach Deutschland geflüchtet sind, besser in Ausbildung und Beruf integriert werden. Dabei sollen professionelle Coaches die Frauen bei ihren individuellen Herausforderungen unterstützen.
read full article
 
Teilnahme an Integrationskursen ermöglichen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Mit zehn Millionen Euro fördert das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit dem Bundesinnenministerium  Kinderbetreuungsangebote, die es Eltern mit kleinen Kindern erleichtern, an Integrationskursen teilzunehmen.
read full article
 
Förderung für außerschulische Gedenkstättenfahrten verdoppelt PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Die Nachfrage nach außerschulischen Fahrten zu Gedenkstätten für die Opfer von Verbrechen des Nationalsozialismus ist in den letzten Jahren angestiegen. Das Bundesfamilienministerium verdoppelt daher die in 2017 zur Verfügung stehenden Fördermittel auf bis zu 500.000 Euro.
read full article
 
Bildungs- und Berufsberatung für 4200 junge Flüchtlinge PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Das Modellprojekt "jmd2start – Begleitung für junge Flüchtlinge im Jugendmigrationsdienst" berät und begleitet an 24 Standorten der Jugendmigrationsdienste junge Flüchtlinge zu den Themen Sprache, Schule, Ausbildung und Beruf. Am  21. März trafen sich die Modellstandorte in Hamm zum vierten Workshop.
read full article
 
Farbe bekennen gegen Rechtsextremismus und Rassismus PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Anlässlich der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus finden in ganz Deutschland weit über 1500 Aktionen und Veranstaltungen statt. Viele Projekte aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" beteiligen sich. Auch Manuela Schwesig bekennt Farbe gegen Rechtsextremismus und Rassismus.
read full article
 
Leichter Rückgang beim Gender Pay Gap reicht nicht PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Anlässlich des Equal Pay Days 2017 hat das Statistische Bundesamt Zahlen zum Gender Pay Gap veröffentlicht. Diese zeigen einen leichten Rückgang im Verdienstabstand zwischen Frauen und Männern. Manuela Schwesig betonte: "Wir wollen, dass Frauen genauso fair bezahlt werden wie Männer".
read full article
 
Jugendliche diskutieren mit Caren Marks über demografischen Wandel PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Am 16. März hat die Bundesregierung den dritten Demografiegipfel ausgerichtet. Dabei wurden auch die Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft" präsentiert. Die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks diskutierte mit Jugendlichen und Erwachsenen über deren Vorschläge zum Umgang mit dem demografischen Wandel.
read full article
 
Manuela Schwesig übergibt GABRIELE MÜNTER PREIS 2017 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Manuela Schwesig hat in der Akademie der Künste Berlin den GABRIELE MÜNTER PREIS an die Münchner Künstlerin Beate Passow verliehen.
read full article
 
Bericht zur Situation unbegleiteter Kinder und Jugendlicher PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Das Bundeskabinett hat den Bericht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Situation von unbegleiteten ausländischen Minderjährigen beschlossen. Der Bericht betrachtet deren Unterbringung, Versorgung und Betreuung in Deutschland.
read full article
 
Manuela Schwesig: Frauen in der digitalen Welt stärken PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Mit einer Keynote zum Thema "Frauen in der digitalen Welt: Chancen, Herausforderung Perspektiven" hat Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig die Potenziale der Digitalisierung für Frauen betont: Die Beschäftigungs- und Karrierechancen von Frauen können durch die digitale Welt verbessert werden.
read full article
 
Löschung von strafbaren Hasskommentaren durch soziale Netzwerke weiterhin nicht ausreichend PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Soziale Netzwerke löschen nach wie vor zu wenig strafbare Inhalte, die ihnen von Nutzerinnen und Nutzern gemeldet werden. Das geht aus einem Monitoring hervor, das jugendschutz.net im Januar und Februar durchgeführt hat.
read full article
 
Demokratie durch Engagement stärken PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Was haben Luther und die Reformation mit unserer Demokratie zu tun? Welche Impulse können wir für die Gesellschaft heute nutzen und was hält Deutschland eigentlich zusammen? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der Demokratiekongress 2017, den das Bundesfamilienministerium mit dem Auswärtigen Amt und den Evangelischen Akademien in Deutschland veranstaltet hat.
read full article
 
Dr. Ralf Kleindiek ehrt "Spitzenväter" des Jahres PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Ralf Kleindiek, hat anlässlich der Preisverleihung für den "Mestemacher Spitzenvater des Jahres" ein Grußwort gehalten.
read full article
 
Jugendhilfe beklagt millionenfache Ausgrenzung Jugendlicher PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Berlin (dpa) - Etwa 3, 7 Millionen Minderjährige in Deutschland sind sozial ausgegrenzt oder von Armut bedroht. Darauf weist Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe hin. Startchancen ins Leben würden nach wie vor vererbt, sagte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft,  Karin Böllert, in Berlin
read full article
 
Deutsche Jugendhilfe fordert Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Berlin (dpa) - Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe fordert Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder in Deutschland. «Die Kitas sind Türöffner in die Gesellschaft», sagte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft,  Karin Böllert, der dpa. Heute stellt die Arbeitsgemeinschaft einen Bericht
read full article
 
Hessische "Jugend forscht"-Sieger ausgezeichnet PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
16 Schüler und Studenten haben beim hessischen Landesfinale von "Jugend forscht" in Darmstadt gewonnen. Sie kommen aus Kassel, Marburg, Herborn und Frankfurt. Insgesamt zeichnete die Jury am Mittwoch sieben der 40 Teilnehmer-Projekte aus. Der 15-jährige Jannik Meyer aus Kassel zum Beispiel überzeugt
read full article
 
Bundeskanzlerin will Kinder- und Jugendmedizin stärken PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Gesundheitsforschung stärken. Es gelte in den nächsten Jahren das Fortschreiten der Demenz aufzuhalten und den Kampf gegen Krebs erfolgreicher zu führen, sagte sie am Mittwoch bei der Einweihung eines neuen Forschungsbaus des Deutschen Zentrums für Neurod
read full article
 
"Jugend forscht": Gesundheits- und Umweltthemen erfolgreich PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Rostock (dpa/mv) - Die besten jugendlichen Nachwuchsforscher Mecklenburg-Vorpommerns sind mit Gesundheits- und Umweltthemen beim diesjährigen Landeswettbewerb "Jugend forscht" erfolgreich gewesen. Im Fachbereich Arbeitswelt siegten drei Mädchen vom Innerstädtischen Gymnasium Rostock mit Untersuchung
read full article
 
Wer fährt zum Finale? Hessen ehrt "Jugend forscht"-Sieger PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Die Gewinner der hessischen Ausgabe von "Jugend forscht" werden heute in Darmstadt gekürt. Dieses Mal haben sich rund 80 Jungforscher zum Landesfinale getroffen, die Jurys begutachten an den beiden Tagen 40 Projekte. Aus Hessen können die Teams von sieben Projekten am Bundesfinale vom 25. bis zum 28
read full article
 
Kandidaten für Sieg bei "Jugend forscht" präsentieren sich PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Hessen sucht die Sieger des Wettbewerbs "Jugend forscht". Die Landes-Entscheidung hat am Dienstag in Darmstadt begonnen. Rund 80 Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 21 Jahren präsentieren dabei ihre Forschungsarbeiten in sieben Fachgebieten. Im Bereich "Arbeitswelt" geht es unter anderem um einen Re
read full article
 
Hessen sucht Sieger bei "Jugend forscht": Spitzen-Teilnahme PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
So viele Schüler, Auszubildende und Studenten wie nie haben sich dieses Mal beim Wettbewerb "Jugend forscht" in Hessen angemeldet. 590 Teilnehmer waren es, nach Angaben der Organisatoren 103 mehr als im Vorjahr. Bundesweit hatten sich 11 898 Interessenten gemeldet, das waren 160 weniger als 2016. Zu
read full article
 
Revolution im KInderzimmer: Dieses Klebeband macht Lego erst perfekt PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Auf dem Boden herumkriechen beim Lego spielen könnte dank dieser Erfindung bald der Vergangenheit angehören. Das Klebeband 'Nimuno Loop' macht die Wände zur Spielfläche.
read full article
 
Kein Kölsch für Nazis PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr

In Köln hat es eine lange Tradition – nun wird sie wieder zum Leben erweckt: Zahlreiche Kölner Kneipen verweigern Nazis und AfDlern das gute Kölsch – ein Kölner Grundnahrungsmittel. Es ist ihre Form des Protests gegen den AfD-Bundesparteilag am 22./23. April im Kölner Maritim. Zur Zeit werden 200.000 Bierdeckel mit dem Motto „Kein Kölsch für […]

Der Beitrag Kein Kölsch für Nazis erschien zuerst auf Störungsmelder.


read full article
 
100 Neonazis, 2000 Gegendemonstranten in Leipzig PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr

Mit martialischen Parolen sind am Samstag etwa 100 Neonazis durch Leipzig marschiert. Sie folgten einem Aufruf der rechtsextremen Kleinstpartei Die Rechte, deren Bundesvorsitzender Christian Worch den linksalternativen Süden der Messestadt für die „Nationalsozialisten von heute“ beanspruchte. Mehr als 2000 Gegendemonstranten protestierten lautstark gegen den Aufmarsch. Die Situation erschien paradox: Während Michel Fischer seine Kameraden immer […]

Der Beitrag 100 Neonazis, 2000 Gegendemonstranten in Leipzig erschien zuerst auf Störungsmelder.


read full article
 
Neonazis marschieren durch Zweibrücken PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr

50 Personen haben am Dienstagabend gegen einen Aufmarsch von Neonazis im rheinland-pfälzischen Zweibrücken demonstriert. Für zwei Linke endete der Tag auf der Polizeiwache – für die anderen im Polizeikessel. Ein Durcheinander verursachte der NPD-Funktionär Sascha Wagner. Auf dem Weg zur Versammlung wollte er sich durch eine 30-köpfige Gruppe linker Demonstranten seinen Weg bahnen. Polizeibeamte trennten […]

Der Beitrag Neonazis marschieren durch Zweibrücken erschien zuerst auf Störungsmelder.


read full article
 
Monatsüberblick Februar 2017: Rechtsextremismus PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr

Rechtsterrorismus: Das Terrornetzwerk um den „Druiden“ Burghard B.


read full article
 
Wie geht es weiter mit der SGB-VIII-Reform? AWO nimmt Stellung zum neuen Entwurf des Bundesministeriums PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
Wie geht es weiter mit der SGB-VIII-Reform? AWO nimmt Stellung zum neuen Entwurf des Bundesministeriums Wie geht es weiter mit der SGB-VIII-Reform? AWO nimmt Stellung zum neuen Gesetzesentwurf des Bundesministeriums hubert_lautenbach Fr, 03/24/2017 - 13:51

AWO Stellungnahme zum KJSG vom 23.03.2017 als Download


read full article
 
AWO Projekt Gleichstellungsbericht - Newsletter Nr. 6 PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
AWO Projekt Gleichstellungsbericht - Newsletter Nr. 6 AWO Projekt Gleichstellungsbericht - Newsletter Nr. 6 Stefan Hoffmann Fr, 03/24/2017 - 11:25

Dass die Gleichstellung der Geschlechter weiterhin ein nicht erreichtes Ziel ist, weil Verwirklichungschancen und Risiken im Lebensverlauf zwischen den Geschlechtern noch immer ungleich verteilt sind, darauf verweist das gerade erschienene Gutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung.

Diese und weitere Veröffentlichungen findet Ihr wie immer in unseren Veranstaltungs- und Literaturhinweisen am Ende des Newsletters. Innerhalb der AWO scheint seit dem Beginn unseres Projektes langsam aber sicher einiges in Bewegung zu geraten: In verschiedenen Gliederungen wurden Beschlüsse für mehr innerverbandliche Gleich-stellung gefasst, Arbeitsgruppen gegründet, neue Gleichstellungsbeauftragte benannt und – so unser Eindruck – mehr Führungspositionen wurden mit Frauen besetzt. Insbesondere auf der Kreisverbandsebene scheint sich ein Wechsel in den Geschäftsführungen zu vollziehen hin zu mehr Geschlechterparität. Da sich an unserer externen Datenerhebung nur rund 20 Prozent der Kreisverbände beteiligt haben, läuft derzeit eine Abfrage über die Geschäftsführerkonferenz, mit der wir ein vollständigeres Bild von der Geschlechterverteilung in den Führungsebenen der AWO Kreisverbände erhalten wollen.

Die größten Chancen zur Veränderung des Status quo der Gleichstellung in Unternehmen und Verbän-den liegen in der Organisationskultur und damit in der Beantwortung von Fragen wie „Was erwarten wir von einer Führungskraft?“, „Welche Arbeits- und Sitzungszeiten sind bei uns normal?“ oder „Wie werden bei uns Stellen und Funktionen besetzt?“. Solchen Fragen widmete sich die Erhebung von qualitativen Daten zum Stand der Gleichstellung im AWO Haupt- und Ehrenamt. Deutlich wurde dabei, dass es neben den genannten erfreulichen Veränderungen noch einigen Handlungsbedarf gibt, den wir mit Euch in den kommenden Monaten angehen wollen. In diesem Sinne wünschen wir eine inspirierende Lektüre und bitten um breitmöglichste Verbreitung des Newsletters.


read full article
 
AWO gegen Rassismus PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 25. März 2017 um 11:48 Uhr
AWO gegen Rassismus AWO gegen Rassismus Peter Kulessa Di, 03/21/2017 - 13:43
2017-03-21 Teilnehmerkreis Diskussionsforum

© AWO Bundesverband

Am heutigen 21. März – dem Internationalen Tag gegen Rassismus findet beim AWO Bundesverband ein Diskussionsforum statt. „Der politische Diskurs wird immer häufiger durch Vorurteile, Ressentiments und Populismus bestimmt. Den Internationalen Tag gegen Rassismus nehmen wir deshalb zum Anlass auf diese Entwicklung hinzuweisen und über Lösungen und Handlungsoptionen zu diskutieren“, erklärt AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker. Es entspricht der grundsätzlichen Überzeugung und Einstellung der AWO sich deutlich gegen rechtsextreme und menschenverachtende Ideologien zu positionieren und ihre Rolle als demokratische Akteurin der Zivilgesellschaft wahrzunehmen.

 

Die AWO bekennt sich nicht nur zur Vielfalt, die AWO lebt Vielfalt.

Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Vorstands

Das diesjährige Diskussionsforum wird eingeführt durch den Historiker Prof. Dr. Wolfgang Benz. Er bietet Impulse für die anschließende Diskussion, an der Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a.D.), Britta Hilpert (Leiterin ZDF-Landesstudio Brandenburg, Vorstandsmitglied „Reporter ohne Grenzen“), Dr. Britta Schellenberg (Politikwissenschaftlerin) und Gerwin Stöcken (Mitglied des Präsidiums der AWO) beteiligt sein werden.

Die AWO ist seit ihrer Gründung 1919 den Grundwerten Solidarität, Toleranz, Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit verpflichtet. Genauso ist es der AWO ein Anliegen, sich mit ihrem engagierten sozialpolitischen Handeln vor Ort dafür einzusetzen, dass allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht wird. In vielen Einrichtungen und Diensten der AWO sind Menschen mit ausländischen Wurzeln beschäftigt. „Die AWO bekennt sich nicht nur zur Vielfalt, die AWO lebt Vielfalt“, betont Brigitte Döcker. Deshalb ist es für die AWO mittlerweile eine wichtige Tradition, sich am 21. März deutlich für Vielfalt und gegen Rechtsextremismus zu engagieren.

In diesem Jahr ruft die AWO in den Sozialen Netzwerken dazu auf, vom 13. - 26. März, Stellung gegen Rassismus und für Vielfalt zu beziehen. Unter dem Motto „Ich bin gegen Rassismus“ können Selfies (via Bild oder Video) mit dem Hashtag #awogegenrassismus gepostet werden. Dazu erklärt Brigitte Döcker: „Klar ist: Wir dürfen nicht dabei zuschauen, wie rassistische Ansichten immer weiter in die gesellschaftliche Mitte vorstoßen. Rassismus darf in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.“


read full article
 
Dr. Ralf Kleindiek ehrt "Spitzenväter“ des Jahres PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Ralf Kleindiek, hat anlässlich der Preisverleihung für den "Mestemacher Spitzenvater des Jahres" ein Grußwort gehalten.
read full article
 
Jetzt testen: Wie familienfreundlich ist Ihr Unternehmen? PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Nur wenn die Unternehmenskultur familienfreundlich ist, kann Vereinbarkeit in einem Unternehmen von allen Beschäftigten gelebt werden. Mit dem neuen Kulturcheck des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor Familie" können Unternehmen ab sofort schnell und unkompliziert testen, wie familienfreundlich sie sind - und konkrete Verbesserungsvorschläge erhalten.
read full article
 
Zukunftsgespräch: "SELBST bestimmt oder STÄNDIG getrieben?" PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf das Verhältnis von Familie und Beruf? Kann die Digitalisierung die Vereinbarkeit beider Lebenswelten stärken? Das diskutiert das Bundesfamilienministerium gemeinsam mit Selbstständigen der Kreativ- und Startup-Branche am 23. März 2017 in Berlin.
read full article
 
Internationale Wochen gegen Rassismus PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus finden nach derzeitigem Stand deutschlandweit mehr als 1200 Veranstaltungen statt. Auch zahlreiche Programmpartner aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" beteiligen sich. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wird ebenfalls einen Projekttag gegen Rassismus besuchen.
read full article
 
Bundesfamilienministerium fördert rund 550 Mehrgenerationenhäuser PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Mit rund 550 geförderten Mehrgenerationenhäusern startet das Bundesprogramm in die dritte Förderperiode. Manuela Schwesig gratulierte zum Auftakt.
read full article
 
Manuela Schwesig und Heiko Maas legen erste jährliche Information zur Quote vor PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Die von Manuela Schwesig und Heiko Maas vorgelegte Information zur Entwicklung des Frauen- und Männeranteils an Führungsebenen zeigt: Die Quote wirkt. Manuela Schwesig: "Viele haben die Quote bereits erfüllt. Die anderen werden nachziehen."
read full article
 
Bundeskabinett beschließt Ratifizierung der Istanbul-Konvention PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Mit dem Beschluss des Bundeskabinetts zur Ratifizierung der Istanbul- Konvention wird der Schutz von Frauen vor Gewalt in Deutschland nachhaltig gestärkt.
read full article
 
Empfang des Bundesfrauenministeriums für mehr Chancengleichheit PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Damit Mädchen und Jungen in einer gleichberechtigten Welt aufwachsen können, bedarf es einer engagierten Gleichstellungspolitik. Um bisher Erreichtes sowie weitere Ziele zu verdeutlichen, hat Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig zu einem Empfang anlässlich des Internationalen Frauentages ins Deutsche Historische Museum geladen.
read full article
 
Gutachten zum Zweiten Gleichstellungsbericht vorgestellt PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Frauen leisten täglich 52 Prozent mehr unbezahlte Sorgearbeit als Männer: Mit der Erziehung von Kindern, mit der Pflege von Angehörigen, mit Ehrenämtern und Hausarbeit. Das geht aus dem Gutachten für den Zweiten Gleichstellungsbericht vor.
read full article
 
Ein Jahr Freiwilligendienste mit Flüchtlingsbezug PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Mit einer Veranstaltung dankt das Bundesfamilienministerium allen Akteurinnen und Akteuren des Bundesfreiwilligendienstes, des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Freiwilligen Ökologischen Jahres für ihre Leistungen, insbesondere im Rahmen der Flüchtlingshilfe.
read full article
 
Deutsch-Griechisches Jugendforum 2017: Masterplan für Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerkes steht PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk kommt. So lautet das einhellige Ergebnis des Deutsch-Griechischen Jugendforums, das vom 5. bis 8. März in Thessaloniki stattgefunden und rund 100 deutsche und griechische Engagierte der Jugendarbeit zusammengebracht hat.


read full article
 
Mehr Fördermittel 2017: Träger und Teilnehmer gestalten Europa mit Erasmus+ JUGEND IN AKTION PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr

2017 gibt es mehr Geld für Erasmus+ JUGEND IN AKTION: Für ein verstärktes Engagement der Kinder- und Jugendhlife in Deutschland stehen knapp 25% mehr an Fördermitteln gegenüber dem Vorjahr zur Verfügung. Besonders der Europäische Freiwilligendienst profitiert von der Mittelsteigerung. Die nächste Gelegenheit, Anträge zu stellen, endet am 26.04.2017, um 12:00 Uhr.


read full article
 
Kompetent und anerkannt: SALTO stellt Kompetenzmodell für international arbeitende Fachkräfte der Jugendarbeit vor PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr

Kompetenzen sind das Zauberwort, wenn es darum geht, Effekte von Bildungsarbeit zu beschreiben. Aber welche Kompetenzen benötigen Fachkräfte und Ehrenamtliche in der internationalen Jugendarbeit?


read full article
 
J. Peirano: Der geheime Code der Liebe: Ich mag die Kinder meiner Freundin nicht - wie werden wir eine Patchwork-Familie? PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Seit fünf Jahren ist Kai mit Karina zusammen. Sie ist eine tolle Frau, doch ihre Kinder sagen ihm nicht zu. Seit kurzem zieht Karina sich zurück, und Kai befürchtet, dass sie sich trennen will. Wie kann er die Beziehung neu beleben?
read full article
 
Negativpreis: Mädchen in rosa, Jungs in blau: Wie Geschlechterklischees Kinder beeinflussen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
Gibt es keine dringlicheren Probleme? Das bekommen Kritiker pinkfarbener Mädchen-Sachen öfters zu hören. Jetzt soll ein Negativpreis aufklären über die Folgen der Rosa-Hellblau-Welt.
read full article
 
AWO und SPD-Bundestagsfraktion im Dialog PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. März 2017 um 10:42 Uhr
AWO und SPD-Bundestagsfraktion im Dialog AWO und SPD-Bundestagsfraktion im Dialog Stefan Hoffmann Do, 03/09/2017 - 11:59
AWO und SPD-Bundestagsfraktion - Austausch

© SPD Bundestagsfraktion

Es geht darum, soziale Gerechtigkeit herzustellen.

Wilhelm Schmidt, AWO Präsident

Die AWO erlebe täglich vor Ort in ihren Einrichtungen, Diensten und Beratungsstellen, was Ungleichheit für negative Auswirkungen habe. „Armut raubt dem einzelnen Menschen die Hoffnung und die Perspektive auf eine bessere Zukunft. Die AWO versucht mit ihrer Arbeit dort Hoffnung zu geben, wo die individuelle Situation schwierig ist. Unsere Antwort auf Armut sind starke soziale Einrichtungen und insbesondere Beratungsleistungen, sowie ein starkes freiwilliges Engagement“, erklärte Schmidt.

So war ein Ergebnis der AWO Sozialkonferenz in Düsseldorf vom 04. März 2017,  dass besonders die Kompetenzen von Familien in finanziellen Risikolagen gestärkt werden müssten. Aus ihrer ständigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiß die AWO, dass ein ausreichendes und hochwertiges Bildungs- und Betreuungsangebot die Chancengleichheit gerade von Kindern deutlich verbessern kann. „Die Aufgabe von Staat und Kommune muss darin liegen, eine derart umfassende Daseinsvorsorge bereitzustellen, dass Ungleichheiten ausgeglichen oder zumindest verringert werden können“, betonte der AWO Präsident. Dabei seien die vorgegebenen politischen Rahmenbedingungen, in deren Rahmen die AWO agieren müsse, entscheidend. Auch der Experte für Sozialpolitik Prof. Dr. Gerhard Bäcker betonte in seinem Referat, das die Kinderarmut in der Bundesrepublik keinesfalls abgenommen habe. Dieses Thema benötige unverändert große Aufmerksamkeit.

Wilhelm Schmidt beim Austausch

© SPD Bundestagsfraktion

Podiumsdiskussion bei dem Austausch zwischen AWO und SPD-Bundestagsfraktion

© SPD Bundestagsfraktion

1/1

Soziale Arbeit kann nach Ansicht der AWO aufgrund ihrer hohen Fachlichkeit Ungerechtigkeiten verringern und jedem Einzelnem zu einem selbstbestimmten Leben verhelfen. So erklärte Wilhelm Schmidt abschließend: „Ich bin überzeugt, dass eine Umverteilung im Sinne einer starken sozialen Daseinsvorsorge nicht nur auf hohe Zustimmung in der Bevölkerung stößt, sondern vor allem den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft fördert.“

Die Veranstaltung wurde abgerundet von einer interessanten Podiumsdiskussion.


read full article
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6
Jugendwerk-Radio.de